T-Wurf


Gustav de la mer de l’est x Tattoo by Spirit Moravia Campanella

Geb. 13.03.2017

Gewichtstabelle

Tattoo`s Tigris , Taifun, Tsunami , Twilight , Tzigane ,  Topaze Impériale , Topper Harley

Hier kommt Ihr zu unseren spezial Fotoshootings mit Sonja Teßen

7./8 Woche

« 1 von 4 »

5/6.Woche

« 1 von 2 »

4.Woche

« 1 von 2 »

3.Woche

2.Woche

« 1 von 2 »

1.Woche

« 1 von 2 »

11.03.2017

Hallo Leute.

hier nun erst einmal mein letzter Bericht bevor es so richtig los geht , denn soviel passiert ja nun nicht mehr bis es soweit ist.

Aber nun erst einmal von vorne.

Am Mittwoch hat mich mein Frauchen und mein toller Torben (Frauchens Sohn ) besucht. Man, war ich Happy, aber auch ein bisschen hin und her gerissen, ich finde es bei Oma und Opa auch ganz toll. Leider hatte ich keine Zeit darüber nachzudenken ob das toll ist oder nicht denn Oma sagte wir müssen mal eben zum Röntgen? Röntgen was heißt das denn und was soll das???? Oma erklärte dann Frauchen und Torben : „Das muss sein damit wir keine bösen Überraschungen erleben, wenn es soweit ist und wir wissen wie viele Zwerge ans Licht wollen“. Gesagt getan, also wieder in das blöde Auto (obwohl so schlimm war es nicht sass doch mein Torben neben mir) und ab zum Tierarzt. Das ist der Tierarzt von Oma, der dann auch für mich da ist wenn etwas schief geht was ich aber nicht glaube. Also angekommen und das erste: „Los rauf auf die Waage“. Oh Schreck das ist ja mal nicht so toll. Oma hatte gleich mal wieder das “ P “ in den Augen. Ja ich weiß das ich ein schwieriger Fall bin. Menno, was soll ich machen? Oma tut wirklich Ihr bestes und ich bin auch wirklich sehr hingerissen von den tollen Gerüchten die Oma zaubert, aber wenn Oma es mir anbietet finde ich es zum K……….Tja und dann ging das Prozedere los. Also erst einmal zum Röntgen. Oma hat dann Mama mit mir dahin geschickt aber so ohne Bild kann man natürlich nichts sagen also mussten wir warten. Oma hatte dann beschlossen da ich so ein schlechter Fresser war noch einmal einen Ultraschall zu machen( also wieder Glibber auf den Bauch) ob alles mit meinen Babys ok ist. Dann kam endlich das Röntgenbild und nun fing das raten und gucken . DieTierärztin meinte es sind 8 Babys zu sehen aber wäre sich nicht sicher , Mama meinte 9 Babys zu erkennen. Tja da leider keiner weiß was ich mit mir rumschleppe müssen sich alle überraschen lassen. Gott sei Dank weiß ich das es meinen Babys gut geht laut Ultraschall, den wir Gott sei Dank nochmal gemacht haben.

Nun müsst Ihr warten bis meine Babys da sind. Ich freu mich auf euch und drückt mir die Daumen, wird schon schiefgehen oder? Aber wie ihr wisst …

Es fragt mich ja keiner 

09.03.2017

Tattoo war fleißig und hat Oma geholfen alles einzurichten, sie wird euch schnellstens berichten. Sie fühlt sich sichtlich wohl

05.03.2017

Eigentlich hatte ich ja versprochen schon eher zu schreiben wie es weitergegangen ist , aber Asche auf mein Haupt man möge es mir nachsehen. Ich brauche ja immer jemand der für mich schreibt und im Moment hatte Oma dafür keinen Kopf , denn ich habe mich nicht nur zum schlechten Esser sondern auch zur Mäkeltante ( nichts schmeckt mir und zwei Tage hintereinander schon mal gar nicht) entwickelt.

Hier nun also der Bericht wie es mit mir weiterging.

Ich habe meinem Frauchen gleich klar gemacht das es geschnaggelt hat, aber irgendwie wollte sie nicht so recht hören. Ich habe sofort Zuhause den Schongang eingelegt und mich entschlossen mir soviele Schmuseeinheiten zu holen wie nur geht und natürlich nicht nur bei Frauchen mit im Bett zu schlafen, sondern mich auch so breit wie möglich zu machen, denn schließlich bin ich ja jetzt nicht mehr alleine. Frauchen hat ja eine Seite und ich eine, aber nun wollte ich lieber auf der kuscheligen Seite ganz dicht bei Frauchen liegen. Sehr zum Leidwesen von Frauchen.

Ja also nun fing die Warterei an für Frauchen und das ist nicht Ihre Stärke, also rief Sie des öfteren bei Oma an wenn sich bei mir etwas veränderte, um zu erfahren ob man daraus schließen könnte das es Nachwuchs gibt. Hätte Sie man mich mal gefragt, ich hätte es Ihr sagen können aber mich hat ja niemand gefragt. Und Leute Hunger hatte ich, aber das interessierte ja auch keinen dann hieß es immer nur “ nein Du musst noch warten “ erst wenn wir wissen ob Du Babys bekommst, oh menno,  das fand ich ganz schön gemein. Inzwischen hatte Frauchen mich vermessen und gewogen was aber leider keine große Hilfe war, also immer noch warten. Tja und dann kam der Tag wo ich mal wieder in das blöde Auto musste um den Arzt meines Vertrauens aufzusuchen. Vorab also auf die Waage. Tja und natürlich wenn man nicht mehr zufressen bekommt kann man auch nicht wesentlich mehr zunehmen. Frauchen war schon etwas enttäuscht. Danach rauf auf den Tisch und bequem auf dem Rücken rekeln, das war fast wie in Frauchens Bett und die schmierten mir so ein kaltes glibberiges Zeugs auf den Bauch. Der TA fing dann an mit so einem Gerät auf meinem Bauch hin und her zu fahren. Ich kann Euch sagen das dauerte!! Alle waren sehr ruhig. Keine Ahnung warum der TA so lange brauchte, aber Sie erklärte dann Frauchen das er eigentlich nichts so richtig erkennen könnte und er wäre sich nicht sicher ob ich überhaupt Babys bekommen würde allerdings wäre der Darm recht voll (hat natürlich keiner darauf geachtet das ich mich vorher mal löse) und dahinter könnte sich noch was versteckt haben. Außerdem wäre es noch sehr früh ( Ich sagte euch ja mein Frauchen ist nicht sehr geduldig). „Oh man und nun?“: sagte Frauchen (die war den Tränen nahe habe ich gar nicht verstanden). Also wieder rein ins blöde Auto und nach Hause und Oma angerufen. Tja die hat auch erstmal geschluckt aber dann gesagt nun warte man erst einmal ab Du gehst mit Tattoo noch mal zur Kontrolle in ein paar Tagen. Euer Tierarzt ist nicht erste der es vielleicht noch nicht so früh erkennen kann oder er hat nicht das neueste Gerät. So erging es schon einigen Züchtern das man bei den Mädels das erst später erkennen konnte. Frauchen hat sich dann auch wieder etwas beruhigt aber nun musste Sie Jessica informieren und wusste nicht wie. Jessica also erklärt es hat wahrscheinlich geklappt hat ( Und warum fragt man mich immer noch nicht???) . Die Enttäuschung war natürlich schon groß. Schließlich sollte eins unserer Kinder bei seinem Vater aufwachsen. Das ganze hat mich dann doch mitgenommen ( ich bin schon sehr sensibel) das ich plötzlich wieder ganz die Alte war. Kein Schongang mehr und auch das schmusen wurde weniger und natürlich für Frauchen ein Zeichen ich bin nicht schwanger ( Tja keiner glaubt mir). Eine gute Woche später musste ich dann wieder in das blöde Auto steigen und ab ging es nochmal zum Arzt meines Vertrauens ( Leute das hat sich erledigt mein Vertrauen hat er nicht mehr). Natürlich erst einmal wieder auf die Waage und Leute ich hatte tatsächlich ein paar Gramm zu genommen. Wo hätten denn mehr herkommen sollen wenn ich nicht mehr  als sonst zu essen bekommen. Trotzdem hatte ich zugenommen nicht viel aber genug , dass wir das hier nicht verraten. Dann die ganze glibbrige Prozedur noch einmal und plötzlich wurde Frauchen ganz aufgeregt denn der Arzt hatte doch tatsächlich endlich gesehen das ich Babys bekomme ( Hättet Ihr mal auf mich gehört, ich hab`s schon immer gewusst, aber mich hat ja keiner gefragt).Zu Hause angekommen und Mama hat gleich Oma angerufen, ein Glück, denn die hat Frauchen erst einmal angewiesen mir nun etwas mehr zu essen zu geben. Gott sei Dank wurde ja auch Zeit! Ja und dann rief Frauchen bei meinem Schnuckel und Frauchen Jessica an und verkündete die frohe Botschaft. Ich habe gedacht mir platzt mein Trommelfell, als ich den Schrei durchs Telefon hörte von einer überglücklichen Jessica. Ich bin inzwischen bei Oma eingezogen und warte nun auf die Dinge die da kommen werden. Ich habe inzwischen ganz gut zugenommen nicht nur an Gewicht sondern die Figur ist auch langsam im Eimer. Boah das krieg ich nie wieder weg, wenn das so weiter geht muss ich rollen. Ich schlafe zur Zeit ganz viel, aber essen ist nicht so meine Sache. Nur wenn Oma so besondere Sachen macht, wie Steckrübeneintopf oder Suppe aber auch das Gulasch war nicht von schlechten Eltern. Aber ich habe auch ein Paket von meinem Schnuckel bekommen, das hat mir sehr gefallen und vieles davon geschmeckt. Ich finde das richtig toll das Teddy so an mich denkt und aufpasst das ich nicht verhungere. Für Oma und dem Opa war auch etwas dabei. Vielleicht hat Oma dann mal bessere Laune wenn ich schon nicht immer alles aufesse. Sie braucht mir ja nur das richtige kochen, dann ist alles gut.

So Leute jetzt hab ich erst einmal genug berichtet, ich bin schon wieder ganz müde.Nächste Woche geht es noch einmal zum Röntgen und dann startet ja auch schon der Countdown.

Ich schlafe jetzt erstmal, wenn die Racker erstmal da sind dann komm ich wohl nicht mehr soviel dazu.

28.02.2017

Hallo Leute,

ich habe mich entschlossen mich mal selber zu Wort zu melden, was warscheinlich auch jeder verstehen kann. Ich kann euch nur sagen so wie das gelaufen ist das ist bestimmt nicht normal, zumindestens nicht für mich aber ich bin ja erst „Neu“ dabei.

Also von vorne .

Ich bin Tattoo und sollte zum erstenmal Welpen bekommen. Eigentlich alles hübsch, Mama wollte ich ja immer schon mal werden. Habe mir natürlich wie es sich gehört den Papa für meine Babys mitausgesucht, nachher suchen meine Menschen so einen komischen Typen aus. Dann hieß es warten. Ja und dann ging es los ich hatte mir mal eben überlegt es paßt mir eigentlich zur Zeit ganz gut, jetzt wo das neue Jahr beginnt. Also mit meiner Zweibeinmama zum Tierarzt zum Progesteron. Natürlich viel zu früh aber man sehe es meiner Zweibeinmama nach, ist doch das erste mal es von Anfang an alles live zu erleben. Tja Leute ich habe mir dann überlegt ist das so eilig? Frauchen hat dann aber bestimmt wir gehen zum nächsten Progesterontest . Tja Leute das hätte ich Ihr auch gleich sagen können das wir noch Zeit haben, aber auf mich hört ja keiner. Dann schleifte Sie mich doch tatsächlich ein drittes mal zum Tierarzt obwohl Sie weiß das ich Autofahren echt nicht leiden kann,nun denn es half nix zu jammern, ich mußte mal wieder da durch. Nachdem dann kein Rückruf vom Tierarzt kam bequemte sich dann meine Zweibeinmama dazu nachzufragen. Toll oder. Das Labor hatte uns glatt vergessen.

Super!!! Aber Leute was dann kam war der reinste Horror. Eigentlich hätte ich demnach schon längst auf dem Weg sein müssen zu meinem Teddy und nun?

Tierarzt sagt alles gut heute spätestens morgen. Meine Zweibeinmama also sofort bei Zweibeinoma und Zweibeinopa angerufen. Kein Problem Opa kann sofort fahren. ( Oma weiss eben wie es geht) Meine Mama hat mich dann sofort zu Oma und Opa gebracht, wo Opa schon in den Startlöchern stand und  wartete. Natürlich meinen Lover informiert das ich komme, was dessen Frauchen ein bißchen in Hektik versetzte. Also Leute ich kann nur sagen was für ein Glück das Teddy und ich so cool sind.Teddy hat sich natürlich super gefreut auf mich und ich mich natürlich auch auf ihn. Er ist schon ein richtiger Schnuckel.

Wir haben dann auch erst einmal nur gespielt und getobt. Am nächsten Tag Tag waren wir dann aber der Meinung Familienplanung könnte dann doch stattfinden und haben das mal in Angriff genommen. Am nächsten Tag waren wir uns dann nochmal einig, aber leider mußte ich dann nach Hause. Ich habe meinen Teddy schon sehr vermißt, denn er ist wirklich ein ganz süßer und ein richtiger Gentleman.

Wie es dann weiter gegangen ist schreibe ich morgen denn das kann ich Euch sagen wißt Ihr wie anstrengend das ist zur Zeit mit den Kiddis

Datum Maße Vorne Maße hinten Gewicht
22.01.2017 70 62 29,1
29.01.2017 72 63 30
07.02.2017     30,4
17.02.2017 76 67  
21.02.2017 79 68 33,4
28.02.2017 84 77 37,4
08.03.2017 87 81 37,8

22.02.2017

Das wir solange im Welpen-Blog nichts geschrieben haben, war so nicht beabsichtigt. Eigentlich habe ich gedacht mindestens jede Woche was zu schreiben. Aber meistens kommt es anders als man denkt.

Wir haben jetzt den 40 Tag der Trächtigkeit. Wir waren endlich zum zweiten Ultraschall. Nach dem Urlaub meines Tierarztes , hatte ich ein paar Tage keine Zeit und daher der späte Termin. Jedoch als ich das erste kleine Würmchen sah war ich so froh und dann folgte sogleich das zweite und insgesamt haben wir 4 richtig große Welpen gesehen mit Wirbelsäulen . Jeder der zum Ultraschall zu diesem Zeitpunkt geht weiss das man nicht mehr alles sehen kann wie viel drin sein können . Daher 4+ die Prognose.

Der Jubel war groß und selbst wenn es nur 4 sind, sind wir zufrieden. Hauptsache alle gesund und alles geht gut bei der Geburt.

Tattoo geht es super. Ihre Zitzen sind groß angeschwollen und auch die Milchleiste hat sich entwickelt. An den Seiten kann man richtig die Wölbung fühlen wo die Babys sich eingenistet haben.

Ich habe hier mal dokumentiert wie viel Tattoo an Umfang zugenommen hat. Was eigentlich nicht viel ist.

07.02.2017

Wir waren zum Ultraschall aber das was wir gesehen haben waren ziemlich kleine Früchtchen. Ich war doch ziemlich unsicher und auch mein Tierarzt wollte lieber keine Prognose abgeben. Unsere Freude hielt sich in Grenzen und war eher verhalten. Wir haben uns darauf geeinigt das wir nochmal zum Ultraschall kommen, wenn unser Tierarzt aus dem Urlaub zurück ist.  Wir haben daher zwar Jessica informiert aber wir wussten nicht ob wir uns freuen sollten. Jessica und ich waren wirklich irritiert und wir wollten lieber auch niemanden etwas erzählen. Es gibt genug Skeptiker die eher unken würden das es nicht geklappt hat als sich mit uns zu freuen. Uns bleibt daher nichts übrig als zu warten.

Tattoo tobt jetzt nicht mehr soviel und geniesst es ziemlich sich auf dem Bett oder der Couch rumzuräkeln. Am liebsten auf dem dem Rücken und alle viere von sich.

29.01.2017

Heute schreiben wir mal ausführlich, da es für mich das erste Mal ist, dass ich von Aufzucht der Hündin, bis zur Zuchtzulassung und über Deckung bis hin zur Geburt Ihrer Welpen dabei bin. Es ist spannend mitzuerleben wie das alles vonstatten geht. Das warten ist das schlimmste daran. Manchmal frage ich mich wenn ich jetzt schon so verrückt bin weil mein „Baby“ Welpen bekommt, was ist dann erst wenn ich mal wirklich Oma werde. Wahrscheinlich drehe ich dann durch.

Alles begann Ende des Jahres 2016. Seit Weihnachten frass Tattoo mal wieder nicht ihr essen auf ( Sie lässt dann immer einen Rest übrig) und  kurz nach Weihnachten fing Sie an sich ziemlich zu putzen. Noch hatte ich nicht damit gerechnet aber seit dem 28.12. kontrollierte ich dann ständig und Sylvester war es dann soweit, mein Baby war tatsächlich läufig. Einen Monat früher als erwartet. Das brachte meine Pläne ein bisschen durcheinander.

Nun musste ich immer daran denken erst zu tupfen bevor mein Mäuschen raus ging und dann noch planen wann ich zum Progesterontest gehen muss, wann müsste ich freinehmen wegen der Deckung usw. Der erste Test war unspektakulär gerade mal 2,4 ng/ml am 5.Tag. Ich habe so früh angefangen um den Verlauf überhaupt mal zu sehen. Nächster Termin war dann am 7. Tag , da waren wir dann bei 3,5ng/ml. Immer noch nicht viel weiter, puhh also noch Zeit. Dann beim dritten Termin explodierte alles der Wert war auf 13ng/ml angestiegen . Das Labor hatte vergessen mir den Wert abends noch mitzuteilen, also bekam ich den erst morgens während ich auf der Arbeit war. Ich wurde völlig hektisch, da ich nicht mal eben frei machen konnte und mein Rüden auch noch Besuch erwartete konnte ich nicht mal eben weg, also die Eltern informiert und Feierabend gemacht um Tattoo zum Opa zu bringen, damit er sich auf den Weg machen konnte.

Da ich bei der Deckung nicht dabei war kann ich davon leider nichts berichten außer das es Erfolgreich war und das Jessica die Besitzerin von Teddy (Gustav) total begeistert von Tattoo war, und Teddy und Tattoo sehr verliebt waren.

Hier ein paar Bilder :

 
 
 

Ich weiß Ja nicht , aber bereits am fünften Tag nach der Deckung hatte Tattoo beschlossen, sie ist schwanger (Oder eher Mama hat sich das eingebildet). Meine kleine hyperaktive Maus, war plötzlich eine Pennsuse. Sie darf immer bei mir im Bett schlafen und normalerweise kommt sie vorm einschlafen auf meine Seite , wir kuscheln und dann geht sie lieber auf Ihre Seite. Seit Sie jedoch beschlossen hatte schwanger zu sein, lag sie auf meiner Seite . Am liebsten noch unter meiner Decke auf dem Rücken alle viere von sich. oder Sie legt Ihren Kopf auf meinen Rücken und drückt sich eben halb auf meine Bettseite. Es ist ziemlich unbequem so zu schlafen, aber was tut man nicht alles. Es dauerte nochmal 7 Tage bis sie entdeckte das die zweite Hälfte des Bettes doch noch da war.. Manchmal ist sie gnädig und rekelt sich dann doch lieber auf ihrer Seite . Tagsüber ist sie nur am schlafen, toben ist nicht mehr so wichtig. Nicht mal den Katzen sprintet sie hinterher. Es müssen auch keine grossen Runden mehr sein. Ich frage mich ob sie die wilde Tattoo in Dorsten gelassen hat.

Nun warten wir auf den Ultraschall und drücken jeden Tag die Daumen. Um die Zeit totzuschlagen habe ich euch mal eine Übersicht gemacht wie die Welpen im Mutterleib heranwachsen. Ich halte euch weiterhin auf dem laufenden. Müssen wir ja auch wiegen und Messen ….